PatientensichERHeit in der Ambulanten Pflege - PERHAPs

Sie befinden sich hier:

PatientensichERHeit in der Ambulanten Pflege - PERHAPs

Laufzeit

03/2016 - 09/2017

Ziele

Ziel ist es, repräsentative Daten zur Einschätzung von Sicherheitskultur und Umsetzung von Instrumenten zur Klientensicherheit in der ambulanten Pflege zu gewinnen. Es werden allgemeine Einschätzungen zur Relevanz des Themas Patientensicherheit sowie vorhandenes Wissen des Pflegefachpersonals in speziellen Bereichen der Patientensicherheit erfasst und analysiert. Die Haupthemen, die in der Studie näher betrachtet werden, sind das Hygienemanagement und das Medikamentenmanagement. Weiterhin werden Risiken und Einschränkungen der Klienten in den genannten Themengebieten erfasst und bewertet sowie Handlungsempfehlungen abgeleitet. Auf dieser Grundlage können gezielte Schulungs- und Fortbildungskonzepte erarbeitet werden.

Kurzbeschreibung

Die Patientensicherheit gewinnt zunehmend an Bedeutung. Insbesondere im ambulanten Versorgungssektor rückt das Thema verstärkt in den Fokus. Ein deutschlandweiter Survey unter zufällig ausgewählten Pflegediensten soll die Strukturqualität durch Befragung der Pflegedienstleitung und die Prozessqualität durch die Befragung aller Mitarbeiter/-innen in den Bereichen Hygienemanagement und Medikamentenmanagement sowie das Beschwerde- und Fehlermanagementsystem erfassen.

Wissenschaftliche Leitung

PD Dr. Nils Lahmann

Projektleitung

PD Dr. Nils Lahmann

Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen

Simone Kuntz
Kathrin Raeder

Studentische Mitarbeiter/innen

Maria Klemt
Verena Christine Kühn
Juliana Supplieth
Susanne Kämmerer

Auftraggeber

Zentrum für Qualität in der Pflege (ZQP)