Pflegerelevante Gesundheitsprobleme in der ambulanten Pflege und Versorgung (GAP)

Sie befinden sich hier:

Pflegerelevante Gesundheitsprobleme in der ambulanten Pflege und Versorgung und Erhebung des ernährungsbedingten Gesundheitszustandes und Ernährungssituation in Deutschland

Laufzeit

Januar 2012 - Mai 2013

Projektbeschreibung

In dieser Untersuchung wurden repräsentative Daten von Klienten in der ambulanten Pflege gesammelt und bereitgestellt werden. Die Pflegedienste wurden durch eine mehrstufige Zufallsauswahl in allen 16 Bundesländern bestimmt.

Das Ziel war eine Beschreibung von Gesundheitsproblemen von Pflegebedürftigen in der ambulanten Pflege sowie der pflegerischen Versorgung in Abhängigkeit von regionalen und strukturellen Faktoren in Deutschland. Durch eine Analyse der Ergebnisse können Empfehlungen und Schlussfolgerungen für strukturelle Korrekturen in der Pflege- und Gesundheitspolitik abgeleitet werden.

Konkrete Fragestellungen zum Projekt

  • Wie häufig und mit welcher Ausprägung sind Pflegebedürftige, die von ambulanten Diensten betreut werden in Deutschland von pflegerelevanten Gesundheitsproblemen (z. B. chronische Wunden, psychosozialen Problemen, Sturz, Schmerz, Mangelernährung, etc.) betroffen?
  • In welchem Ausmaß werden diese pflegerelevanten Gesundheitsparameter von regionalen und strukturellen Faktoren beeinflusst?
  • In welchem Ausmaß erfolgt die pflegerische Versorgung?
  • In welchem Ausmaß weichen diese Ergebnisse von den Ergebnissen vergleichbarer nationaler und internationaler Studien ab?