VR FestLab

eine virtuelle Simulation zur Alkoholprävention bei Jugendlichen

Sie befinden sich hier:

VR FestLab

Das Forschungsprojekt besteht aus zwei Teilprojekten. Das Ziel der ersten Teilstudie ist die Entwicklung einer virtuellen Party als gamifizierte Simulation mittels eines Co-Creation Prozesses, der Jugendliche unmittelbar in die Entwicklung der Anwendung involviert. Das Ziel der nachfolgenden Teilstudie ist es zu untersuchen, inwieweit die virtuelle Party-Simulation die Alkoholbezogenen Kompetenzen von Jugendlichen im Umgang mit dem sozialen Druck durch Gleichaltrige stärken kann. Die Effekte der gamifizierten Simulation werden in einer cluster-randomisierten Studie bei dänischen Schüler*innen im Alter von 15-19 Jahren untersucht.

Projektlaufzeit

seit 2018

Projektförderung

Eigenmittel und TrygFonden (Danish Safety Foundation)

Projektleitung / Projektbearbeitung

Dr. Stefanie Helmer

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Stefanie Helmer