HEMO-Nurse

Konturierung spezialisierter Rollen und Aufgaben von Pflegefachkräften in der pädiatrischen Hämatologie-Onkologie

Sie befinden sich hier:

HEMO-Nurse

Konturierung spezialisierter Rollen und Aufgaben von Pflegefachkräften in der pädiatrischen Hämatologie-Onkologie

In der multidisziplinären und komplexen ambulanten Versorgung von Patient*innen mit Hämophilie und anderen seltenen Blutgerinnungsstörungen nehmen Hämostaseologie-Assistent*innen eine zentrale Rolle mit einem breiten Aufgabenspektrum ein. Für die künftige Qualifizierung der Fachkräfte sollen Standards entwickelt werden, um damit letztlich die Patientenversorgung in diesem Feld zu verbessern. Perspektivisch soll so auch ein Fundament für eine anerkannte Fachweiterbildung für Pflegefachkräfte in diesem Arbeitsbereich gelegt werden - in Anlehnung an die international als "Hemophilia Nurse" bezeichnete Spezialisierungsoption der Pflege. Bei diesem Vorhaben werden die Projektverantwortlichen der Klinik für Pädiatrie mit Schwerpunkt Onkologie und Hämotologie der Charité - Universitätsmedizin Berlin in einem Drittmittelprojekt zur "Entwicklung von standardisierten Behandlungspfaden zur Versorgung von Patienten und deren Familien mit Hämophilie und anderen seltenen Gerinnungsstörungen durch spezialisierte Pflegefachkräfte im ambulanten Bereich" durch Mitarbeiter*innen des Instituts für Gesundheits- und Pflegewissenschaft der Charité - Universitätsmedizin Berlin pflegewissenschaftlich und methodisch beraten.

Projektlaufzeit

Januar 2019 - Januar 2021

Projektförderung

Charité-interne LV (Beratungsunterauftrag)

Projektleitung / Projektbearbeitung