PAMM- Patientensicherheit – Multiprofessioneller Musterlehrplan der Weltgesundheitsorganisation

Sie befinden sich hier:

PAMM: Projektbeschreibung

2011 hat die Weltgesundheitsorganisation einen multi­professionel­len Musterlehrplan zum Thema Patientensicherheit veröffentlicht. Das evidenzbasierte und international konsentierte Ordnungsmittel dient dazu, die Aus-, Fort- und Weiterbildung der Gesundheitsprofessionen zu Fragen der Patientensicherheit zu unterstützen. Zudem soll es zu Bildungsangebote zu diesem Thema für alle in die Patientenversorgung involvierten Gesundheitsprofessionen anregen.

Adressaten sind Lehrende in Bildungseinrichtungen der Human- und Zahnmedizin, der Pflege, des Hebammenwesens sowie der Pharmazie. Aber auch Lehrende für andere Gesundheitsprofessionen in anderen Kontexten können davon profitieren. Weiterführende Materialien zum Thema Patientensicherheit können direkt oder in modifizierter Form in Lehr-Lernprozessen genutzt werden. Die Materialien werden international häufig zitiert. In Deutschland orientiert sich beispielsweise der „Lernzielkatalog für Kompetenzen in der Patientensicherheit“ des Aktionsbündnisses Patientensicherheit e.V. an diesem Dokument. Allerdings fehlt es bislang einer deutschsprachigen Version des multiprofessionellen Musterlehrplans Patientensicherheit und der zugehörigen Materialien. Dem soll mit diesem Projekt begegnet werden. Ziel ist die Übersetzung, redaktionelle Bearbeitung sowie Verbreitung einer deutschsprachigen Version des multiprofessionellen Musterlehrplans Patientensicherheit im Open-Access-Verfahren.

Das Copyright und die redaktionelle Gesamtverantwortung wurden der CharitéUniversitätsmedizin Berlin, In­stitut für Gesundheits- und Pflegewissenschaft übertragen. Als Kooperationspartner konnten das Aktionsbündnis Patientensicherheit (Deutschland), die Plattform Patientensicherheit (Österreich) sowie die Stiftung Patientensicherheit (Schweiz) gewonnen werden.

Projektpartner

Aktionsbündnis Patientensicherheit (Deutschland) 
Plattform Patientensicherheit (Österreich)
Stiftung Patientensicherheit (Schweiz)

Projektteam

Projektleitung
Prof. Dr. Michael Ewers MPH

Projektbearbeitung
Dr. Yvonne Lehmann

Projektlaufzeit

Juli 2017 – Juni 2018

Projektförderung

Drittmittelförderung Robert Bosch Stiftung