Wulff297x337.jpg

Dr. rer.cur. Ines Wulff

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Augustenburger Platz 1
13353 Berlin

Sie befinden sich hier:

Außenstandort

Oudenarder Straße 16
13347 Berlin

Expertise

Arbeits- und Forschungsschwerpunkte

  • Health Education
  • Implementierung und Dissemination

Schwerpunkte in der Lehre

  • Health Education
  • Community Health Service Research

Weitere Informationen

Sprechzeiten

Montag, 13:00 bis 14:00 und nach Vereinbarung


Lebenslauf Dr. rer.cur. Ines Wulff

Lebenslauf Dr. rer. cur. Ines Wulff

Arbeits- und Forschungsschwerpunkte

Health Education
Implementierung und Dissemination

Schwerpunkte in der Lehre

Health Education
Community Health Service Research

Ausbildung und Studium

2015-2017                Ausbildung in körperorientierter systemischer Therapie, Gesellschaft für Systemische Therapie und Beratung (GST) Berlin

25.10.2013               Promotion zur Doktorin der Pflegewissenschaft (Dr. rerum curae), Thema: Autonomie im Pflegeheim - Eine Studie zu Selbstbestimmung und Handlungsfähigkeit älterer Menschen, vorgelegt der Medizinischen Fakultät Charité–Universitätsmedizin Berlin

2003-2007                Hochschule Bremen, Internationaler Studiengang für Pflegemanagement, Abschluss: Diplom-Pflegewirtin (FH)

1996-1999                Krankenpflegeschule des Klinikums der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, Ausbildung zur staatlich anerkannten Krankenschwester

Beruflicher Werdegang

2016-heute               Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Charité-Universitätsmedizin Berlin, Institut für Gesundheits- und Pflegewissenschaft (IGPW)

2012-2016                Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Charité-Universitätsmedizin Berlin, Dieter Scheffner Fachzentrum für medizinische Hochschullehre und evidenzbasierte Ausbildungsforschung (DSFZ), Leiterin Bereich Problemorientiertes Lernen (POL)

2011-2012                Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Charité-Universitätsmedizin Berlin, Institut für Medizinische Soziologie, Forschung und Lehre, Projekt PAIN Intervention „Interventionsstudie zur Entwicklung und Implementierung einer Handlungsempfehlung zum angemessenen Schmerzmanagement älterer Menschen in Pflegeheimen“ im Rahmen des AMA--Forschungsverbunds

2008-2013                Kollegiatin am Graduiertenkolleg „Multimorbidität im Alter“ an der Charité-Universitätsmedizin Berlin, Institut für Medizinische Soziologie

2008-2010                Doktorandin im Projekt „Autonomie trotz Schmerz-Schmerzgeschehen und Schmerzmedikation bei Pflegeheimbewohnern-PAiN“ (Pain and Autonomy in the Nursing Home) im Rahmen des Berliner Forschungsverbundes „Autonomie trotz Multimorbidität im Alter-AMA“

2008-2010                Projektmitarbeiterin „Berliner Studie zur outcomebezogenen Evaluation der gesundheitlichen Versorgung von Menschen mit Demenz in ambulant betreuten Wohngemeinschaften-DeWeGE" (Charité-Universitätsmedizin Berlin in Kooperation mit der Alice-Salomon-Hochschule Berlin)

2007-2008                Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Bremer Institut für Präventionsforschung und Sozialmedizin (BIPS), Abteilung Public Health Medicine, Arbeitsgruppe Frauen- und Geschlechterforschung

2004-2005                Registered Nurse (RN), Drake Medox Agency, London, U.K., Einsatz in verschiedenen Kliniken Londons

2001-2003                Krankenschwester, Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Campus Kiel, 1. Medizinische Klinik, Intensivstation

2000-2001                Registered Nurse (RN), The Acland Hospital, Oxford, U.K.

1999-2000                Krankenschwester, Klinikum an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, Klinik für Allgemeine Chirurgie und Thoraxchirurgie


Funktionen / Ämter

Fachgesellschaften

  • Deutsche Gesellschaft für Pflegewissenschaft e.V. (DGP)
  • Internationale Gesellschaft für Diversity Management (idm)
  • Gesellschaft für medizinische Ausbildung (GMA)

Gremientätigkeiten

  • Studienfachberatung
  • Beauftragte für internationale Kooperationen und Austausch (ERASMUS) - "staff exchange"


Downloads


Forschungsprofil


Vernetzung